Penfolds Grange 2012

CHF 445.00

Jahrgang 2012
Region Barossa Valley, Coonawarra, Magill
Land Australien
Produzent Penfolds
Web http://www.penfolds.com
Traubensorte(n) Shiraz (98%), Cabernet (2%)
Trinkreife 2023 – 2044
Serviertemperatur 18° C
Flaschengrösse 0.75L

 

1 vorrätig

Kategorie: Schlagwörter: , ,

Beschreibung

Penfolds Grange

Der Engländer Dr. Christopher Rawson Penfolds wanderte 1844 nach Australien – Adelaide aus.
Mit dabei hatte er Rebsetzlinge aus Frankreich. Er legte seinen Weinberg in Magill an und baute sein Haus und seine Praxis auf den Grund des Anwesens und nannte das Haus «The Grange».

Der erste Winemaker bei Dr. Penfolds war der deutsche Max Schubert. Penfolds änderte 1951 seinen Kurs und stellte seine Produktion von Südweinen auf Tafelweine um.
Der erste Wein dieses neuen Äara war der Grange Hermitage. In der Millenniumausgabe des Wine Spectator wurde der Grange in der Liste der zwölf besten Weine des Jahrhunderts geführt. Seinen Ritterschlag erhielt Penfolds im Jahr 1962, als Max Schubert mit dem Jahrgang 1955 vom Grange auf der Sydney Wine Show den ersten Preis gewann. Seit dem ist Penfolds insbesondere mit dem Grange an der Weltspitze etabliert.

Der Grange ist meist ein Cuvée aus Shiraz verschiedener Lagen und Regionen und Cabernet Sauvignon um den Wein auszubalancieren. Es gibt auch Jahrgänge die zu 100 % aus Shiraz gekeltert und somit sortenrein sind. Traditionsgemäß beginnt der Grange seine Fermentation in Stahltanks. Während der Gärung wird der Wein in Fässern aus amerikanischer Eiche umgefüllt, wo er sich 18 Monate lang weiter entwickelt. Nach dieser Phase wird der Wein abgefüllt und reift drei bis vier Jahre in der Flasche. Durch diesen fünfjährigen Prozess ist der jüngst veröffentliche Jahrgang 2018.

Bis zum Jahrgang 1989 wurde der Wein als Grange Hermitage vermarktet, danach schlicht als Grange – manchmal auch speziell als Bin 95

Penfolds Grange 2012

Der Penfolds Grange 2012 besitzt ein sehr dunkles und intensives Rot mit ziegelroten Lichtern. In der Nase enthüllen sich Aromen vom Zimt, Vanille, schwarzer Pfeffer, Oliven oder auch Lakritz. Im Mund ist der 2012 frisch und schön ausgewogen. Parker bewertet mit 98+/100 – der Wein ist schlicht eine Granate.

Link

Grange 2006