Chateau Rieussec 2009 Sauternes

Süssweine

Süssweine haben eine eigene Eleganz. Die goldfarbenen, verführerisch duftenden, natürlich süssen Weine aus Sauternes und Barsac gehörten noch vor hundert Jahren zu den rarsten und teuersten Bordeaux überhaupt. Heute hat die Nachfrage nach Süsswein generell etwas nachgelassen, was der Qualität und Einzigartigkeit dieser Weine aber überhaupt nicht gerecht wird.

Geschichte

Es ranken sich viele Legenden und Geschichten um die Erfindung oder Entstehung der Süssweine. Mindestens in der bordelaiser Region Sauternes ist es so, dass die Bedingungen für Süssweine einfach besser sind als für ganz trockene Weine.

So waren in der legendären Klassifikation von 1855 von insgesamt 60 Marken knapp die Hälfte (26) aus dem Sauternes.
Davon waren 10 Premiers vertreten, 15 Deuxièmes und der König: der bis heute einzige premier cru supérieur: Chateau d’Yquem.

Geografie

Die Appellation Sauternes liegt rund ca. 50 Kilometer südlich von Bordeaux am linken Ufer der Garonne.
Die Appellation verfügt über 5 Gemeinden: Sauternes, Bommes, Preignac, Fargues und Barsac.
Die Weine der Gemeinde Barsac können wählen, ob sie die Appellation Sauternes oder Barsac verwenden wollen.

Klima und Boden

Der kleine Fluss Ciron fliesst durch Sauternes. Bis zum Zusammenfluss mit der Garonne fliesst er vor allem durch schattige Wälder und Schluchten. Dadurch ist er kühler als die Garonne. Diese tiefe Temperatur begünstigt im Herbst die Bildung von Nebel.

Aber vor allem liefert dieser Fluss den Pilz Botrytis cinerea. Dieser Pilz frisst sich durch die Häute der Trauben, es entstehen viele kleinste Löcher in der Traubenhaut. Dadurch verdunstet auf ganz natürliche Weise viel Wasser in den Trauben und erhöht damit die Konzentration von Zucker und Säure.

Süssweine und Produktionsmenge

Die Weine aus dem Sauternes schmecken oft fruchtig und frisch, trotz der Süsse. Die grossen Weine sind denn auch gemacht für die Ewigkeit. Auch 50+ Jahre Lagerfähigkeit sind keine Seltenheit. Die Weine duften oft nach Trüffeln, Eukalyptus, Terpentin, Harz, Rosen, Kamille und anderen Aromen.

Die wichtigste Rebsorte im Sauternes ist der Sémillon, ergänzt um Sauvignon Blanc und Muscadelle.
Mit nur 9-15 Hektolitern pro Hektar sind die Erträge eher tief. Es, was etwa 1500 bis 2000 Flaschen entspricht.

Unter den Süssweinen sind jene aus dem Sauternes sicher die Bekanntesten.
Exklusive-weine.ch hat immer ein paar der besten, bekanntesten und grössten am Lager.
Oft in der original Holzkiste. d’Yquem, Rieussec, Climens & co: gemacht für die Ewigkeit.

Es lohnt sich aber Neues zur probieren, die „vin de Constance“ sind bedingungslos zu empfehlen.