Chateau d’Yquem 2011

CHF 170.00

Jahrgang 2011
Region Sauternes
Land Frankreich
Web Chateau d’Yquem
Traubensorte(n) Sémillon
Serviertemperatur 6° bis 10° C
Flaschengrösse 0.375L

12 vorrätig

Beschreibung

Chateau d’Yquem

Chateau d’Yquem hat eine Fläche von rund 100 Hektar und gehörte über Jahrhunderte  der Familie Lur Saluces.
Dass das Weingut im südöstlichen Bordeaux, genauer in Sauternes liegt ist insofern klar, als das gerade die Weine des Chateau d’Yquem den Ort weltberühmt gemacht haben.

Chateau d’Yquem ist das einzige Weingut des Bordeaux, das anlässlich der legendären Klassifikation von 1855 den offiziellen Status als premier grand cru classé supérior genießt.
D’Yquem gehört zum LVMH Konzern wie z.Bsp. auch Chateau Cheval Blanc, Dom Perignon, Krug oder Moet & Chandon, wobei auch diese Information
für den Genuss dieser Süsswein Legende eigentlich irrelevant ist. Wer d’Yquem nicht kennt und schätzt wird auch den Preis für diesen Wein nicht bezahlen.

Die Arbeit auf Yquem kennt einige Besonderheiten, so geschieht die Lese mehrfach auf denselben Feldern. Man erntet ein Feld nicht nach mittlerer Reife ab, man erntet auch nicht Trauben als Ganzes, sondern selektiert bei der Ernte in mehreren Lesegängen aus den Trauben die einzelnen Beeren heraus, die gerade den richtigen Reifegrad haben.

Eine weitere Eigenart von Yquem ist die Tatsache, dass das Chateau in schwierigen oder schlechten Jahren, wenn das Wetter nicht genügend mitspielte, gar keinen Grand Vin, den großen Süßwein unter dem Namen Chateau d’Yquem produziert. Die Weintrauben werden dann an andere Güter oder Händler verkauft, oder sie werden im trockenen Wein  „Y“ verarbeitet. Somit ist klar, dass es gewisse Jahrgänge von Yquem-Weinen gar nicht gibt. Im 21. Jahrhundert passierte das zum Beispiel 2012.

Die Weine auf Schloss Yquem unterliegen sehr hohen Qualitätsansprüchen; entsprechend aufwendig ist die Produktion, was teilweise den Preis erklärt. Pro Hektar gibt es bei d’Yquem um die 1250 Flaschen, dies entspricht einem Ertrag von knappen 9–10 hl pro Hektare. Der hohe Zuckergehalt und das komplexe Aroma der Weine werden normalerweise von einem hohen Säuregehalt begleitet.

Chateau d’Yquem 2011

Chateau d’Yquem 2011 hat ein komplexes Bukett, das zuerst ganz Botrytis typisch leichte Aromen von Petrol und natürlich viel Honig verteilt.
Etwas dahinter kommen dann weitere Aromen von frischem Pfirsich und etwas Wachs. Der d’Yquem 2011 hat viel Restzucker.

Chateau d’Yquem 2011 ist damit wieder ein Wein für die Ewigkeit. Korrekt gelagert, dürfte man den Wein entspannt noch in 50+ Jahren geniessen können.

Link
Chateau d’Yquem

Zusätzliche Information

Gewicht 0.65 kg
Größe 15 × 8 × 15 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.